Zur Quelle der Daten

Anmerkung: Auszug eines von mir herausgegebenen Rundschreibens, Stand 30.10.2006. Ich stelle es online, in der Hoffnung einen Bezug zwischen CVC und der “Staatsgründung” deutlich zu machen.

Das Dokument mit dem Titel “Bekanntmachung der Errichtung des islamisch-irakischen Staates” wurde als Videos am 17.10.2006 in dem online Blogspot der Mujahedeen Shura Council of Iraq gepostet. Dieser Blogspot ist ein Medienkanal der Mudschahidin, die dort regelmäßig Nachrichten, bzw. Erfolge ihrer dschihadistischen Operationen verkünden und durch das Veröffentlichen von Videos “beweisen” wollen. Das arabische Äquivalent, das bayan madschlis shura mudschahidin fi l-iraq, ist umfassender, stets auf dem letzten Stand und beinhaltet einen Informationsgehalt, der dem der englischen
Veröffentlichungen um ein vielfaches übersteigt (…).


[Das Logo des “Rates der Mudschahidin im Irak”]

Seit dem 20./21.10.2006 tauchen in jenen beiden Blogspots nun keine Nachrichten des Rates der Mudschahidin mehr auf, sondern diese werden Information Ministry / The official spokesman of the Islamic State of Iraq, bzw. Information Ministry of the Islamic Iraq State / The news report xx-xx-2006 genannt. Diese “Erklärungen” werden mit den anderer Gruppen veröffentlicht, erwähnenswert ist die Dschays al-Islami fi-l Iraq (die “Islamische Armee im Irak”), die Ansar as-Sunna (die “Unterstützer der Sunna”) und sonstige Erklärungen der “irakischen-dschihad-Vereinigungen”, bzw. anderen sunnitischen Gruppen.

Parallel dazu wurden die Daten in den üblichen einschlägigen Foren gepostet und von der Mehrheit begrüßt.

[Das Logo des “Mujahideen Shura Council in Iraq” ist seitdem geändert wurden. Diesen Council gibt es noch, denn es fungiert als das höchste Gremium des “Staates.” Die Medien-Abteilung “al-Furqan” wurde wenig später ins Leben gerufen und wird seitdem angeführt siehe Logo]

[Logo der al-Furqan Medien Abteilung, die dem “Islamischen Staat Irak” zugehörig ist. Jedoch unternehmen die einzelnen Gruppen, wie z.B. die Ansar as-Sunna, sehr wohl Operationen, die sie ausschließlich als ihre Unternehmen ausgeben. Allerdings ist auch hier eine Vernetzung festzustellen: am 6.3 wurde ein Selbstmoranschlag im Namen al-Furqans veröffentlicht, drei Tage später gab die Ansar as-Sunna ein nahezu identisches Video heraus – beide Selbstmordoperationen wurden in Mosul verübt, wobei die Ansar angab eine Basis der kurdischen Peshmerga getroffen zu haben. Inhalt und Layout sind nahezu identisch, nur dass die Ansar die Testamente der Attentäter und das Vorbereiten der Autobomben gefilmt haben; vielleicht stelle ich die Tage diesbezüglich etwas online.]

Wesentliche Faktoren des Dokuments:

Scheich Abu Omar al-Baghdadi proklamiert den “islamisch-irakischen Staat” in den Regionen “Bagdad und in al-Anbar, in Diyala und Kirkuk, in Salah ad-Din und Naynawa und in Teilen des Gebietes Babal und in al-Wasat, der [Staat, der] unsere Religion und unsere Leute beschützt, bis es keine Fitna (Aufruhr, Bügerkrieg), kein Blut der Glaubensbekenner und keine Aufopferungen eurer Söhne, den Mudschahidin, mehr gibt.” Schutz vor den Juden und den Schiiten, die sich mit den Kreuzfahrern gegen die Leute der Sunna verschworen haben und diese peinigen und töten.

Omar al-Baghdadi ruft sich selbst als “Oberbefehlshaber der Gläubigen” aus..

Dieser “islamisch-irakische Staat” wurde von der al-Qa’ida Führung wie von dem “Organ des Rates der Mudschahidin im Irak, [unter Führung des] Abu Hamza al-Muhajir abgelehnt, da dieser Staat kein Staat als solcher sein dürfe, vielmehr ist der “Irak” die erste Phase des Fortschritts des Dschihad und hat den Auftrag einer Unterstützerrolle im – zumindest lokalen – Streben der Etablierung eines Kalifats im Sinne eines die arabischen Länder überspannenden Staatsgebildes, welches dann optionalerweise als vereinigtes “islamisches” Organ gegen die “Feinde Gottes” vorgehen kann. Mit einer Autorität und einem deutlichen Auftrag zum Dschihad. Der aktive Kampf gegen die “Ungläubigen” , die im Bereich des Islam (vor allem aus und in Saudi Arabien) und das Aufzeigen der Erfolge der Mudschahidin im Irak haben, zu diesem neuen Selbstbewußtsein geführt, denn schließlich gilt es die gesamte Arabische Halbinsel, die laut dschihadistischer Literatur den Irak ebenso wie Gebiete von Syrien, Jordanien umfaßt, zu befreien.

Explore posts in the same categories: online jihad

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s


%d bloggers like this: